KULINARIK


Essen ist ein Bedürfnis, genießen eine Kunst. In der Grenzregion gilt das ganz besonders. Geselligkeit, Gastronomie und Gaumenfreuden gehören zwischen Rhein und Maas zur Alltagskultur. Nicht von ungefähr wird das königliche Gemüse, der Spargel, hier angebaut. Die Menschen der Region sind zu Recht sehr stolz auf ihr „weißes Gold“. Das zeigt sich zum Beispiel im Nationalmuseum für Spargel und Champignonzucht De Locht in Melderslo. 



So abwechslungsreich wie die Natur ist auch die Kulinarik. Hofläden und Bauerncafés mit regionalen Produkten gibt es ebenso wie genussreiche Fünf-Gänge-Menues und internationale Spezialitäten. Eine Vielzahl gastronomischer Betriebe ist bereits seit Generationen in Familienhand. Sie sind mit ihrer Heimat sehr verbunden und setzen auch in den Küchen der Restaurants auf Produkte aus der Region: frisch und saisonal, traditionell zubereitet oder neu kombiniert.